/ Kursdetails

R501006V Wessen Erinnerung? Erinnern und Gedenken in der Migrationsgesellschaft

Anmeldebeginn 19.12.2019
Beginn Mo., 03.02.2020, 18:30 - 20:00 Uhr
Kursgebühr entgeltfrei
Dauer 1 Termin
Status Möglichkeiten zur Anmeldung: s. Kursdetails
Kursleitung

Die Verbrechen des Nationalsozialismus markieren einen einmaligen Zivilisationsbruch. Die gezielte, minutiös geplante Ermordung jüdischer Bürgerinnen und Bürger sowie der Sinti und Roma Europas sind mit keinem Ereignis in der Menschheitsgeschichte vergleichbar. Das Credo der deutschen Gesellschaft lautet seitdem: Nie wieder!

Durch die Migration aus anderen Ländern kommen zum Teil Menschen in die bundesrepublikanische Gesellschaft, denen dieses Credo unbekannt ist oder die seine Bedeutung nicht vollständig erfassen.

Wir laden Sie zu einer Diskussion mit dem Journalisten und Buchautor Mohamed Amjahid darüber ein, wie das Gedenken in pluralen Gesellschaften funktionieren kann.

In Kooperation mit dem Kulturamt Neuss und dem Raum der Kulturen Neuss e. V..



Anmeldung nicht erforderlich

Kursort

RO, R. E.127

Brückstr. 1
41460 Neuss
Google-Maps-Karte

Termine

Datum
03.02.2020
Uhrzeit
18:30 - 20:00 Uhr
Ort
Brückstr. 1, Romaneum, Raum E.127