Mein persönliches Aha! Erlebnis

„ 'Um die wichtigsten Schaltkreise im Gehirn aufzubauen, braucht der Mensch vor allem eins: eigene Körpererfahrung', meint  Gerald Hüther. Und dem kann ich nur zustimmen. Bewegung fördert das Entfalten der kognitiven Potentiale und begeistert zunehmend - auch mich."

/ Kursdetails

T602771K Hybrid: Feldenkrais - Bewusstheit durch Bewegung - in Präsenz oder online

Anmeldebeginn 17.12.2020
Anmeldeschluss
Beginn Mi., 24.03.2021, 18:30 - 20:00 Uhr
Kursgebühr 57,40 € (ermäßigbar)
Dauer 6 Termine
Status Plätze frei
Kursleitung
Bemerkungen Der Unterricht findet hybride statt.
Was bedeutet hybrid-Unterricht?

Die Feldenkrais-Methode wurde nach ihrem Begründer Dr. Moshè Feldenkrais benannt: Ein Ingenieur, Physiker und Judolehrer, der sie selbst als eine Lernmethode bezeichnete. In den logisch aufgebauten ATM (Awareness Through Movement)-Stunden werden die Teilnehmenden verbal angeleitet zur Ausübung von Bewegungsabläufen, wobei die Aufmerksamkeit über präzise Wahrnehmungshinweise gelenkt wird. Auf leichte und spielerische Weise wird individuell mit den Bewegungsabläufen experimentiert. Dabei erlangen die Teilnehmenden ein größeres Bewusstsein für ihre Bewegungsmuster und finden neue Möglichkeiten. Nicht die gymnastische Leistung, sondern Achtsamkeit ist gefragt und wird gefördert. Die Schulung der kinästhetischen Selbstwahrnehmung hilft dabei, zu hohe Anspannungen wahrzunehmen und aufzulösen, sich leichter und effizienter zu bewegen sowie die Selbstorganisation zu verbessern. Der Gleichgewichtssinn wird verbessert und kreative Potentiale freigesetzt.




Kursort

2.117

Brückstr. 1
41460 Neuss
Google-Maps-Karte

Termine

Datum
24.03.2021
Uhrzeit
18:30 - 20:00 Uhr
Ort
Virtueller Raum - Online Kurs
Datum
31.03.2021
Uhrzeit
18:30 - 20:00 Uhr
Ort
Virtueller Raum - Online Kurs
Datum
07.04.2021
Uhrzeit
18:30 - 20:00 Uhr
Ort
Virtueller Raum - Online Kurs
Datum
14.04.2021
Uhrzeit
18:30 - 20:00 Uhr
Ort
Virtueller Raum - Online Kurs
Datum
21.04.2021
Uhrzeit
18:30 - 20:00 Uhr
Ort
Brückstr. 1, Romaneum, Raum 2.117
Datum
28.04.2021
Uhrzeit
18:30 - 20:00 Uhr
Ort
Brückstr. 1, Romaneum, Raum 2.117





Gesundheitsbildung an Volkshochschulen

Als parteipolitisch, konfessionell und weltanschaulich unabhängige Bildungsinstitutionen stehen Volkshochschulen (vhs) in der Tradition der europäischen Aufklärung und sind der Demokratie und dem humanistischen Bildungsgedanken verpflichtet. Sie treten ein für das Recht auf „Bildung für alle“ und ein chancengerechtes Bildungssystem, in welchem alle Menschen die Möglichkeit haben, lebens-begleitend zu lernen. Mit jährlich rund 190.000 Gesundheitskursen und 2 Millionen Teilnehmer*innen1 leisten die 900 vhs in den Regionen Deutschlands einen flächendeckenden Beitrag zur Gesundheitsförderung......

PDF