Mein persönliches Aha! Erlebnis

„ 'Um die wichtigsten Schaltkreise im Gehirn aufzubauen, braucht der Mensch vor allem eins: eigene Körpererfahrung', meint  Gerald Hüther. Und dem kann ich nur zustimmen. Bewegung fördert das Entfalten der kognitiven Potentiale und begeistert zunehmend - auch mich."

/ Kursdetails

T612524K Hybrid: Satyananda Yoga - in Präsenz oder online

Anmeldebeginn 17.12.2020
Anmeldeschluss
Beginn Do., 11.03.2021, 17:00 - 18:30 Uhr
Kursgebühr 112,50 € (ermäßigbar)
Dauer 15 Termine
Status Plätze frei
Kursleitung
Bemerkungen Der Unterricht findet hybride statt.
Was bedeutet hybrid-Unterricht?

Diese Yoga Richtung geht zurück auf Swami Satyananda Saraswati. Das Anliegen von Swami Satyananda war es, westlichen Menschen zu zeigen wie sie mit Yoga die Harmonie zwischen Körper und Seele herstellen und möglicherweise ein höheres Bewusstsein entwickeln können. So entwickelte er Yoga Übungen die auch unsere heutige Lebenswelt unterstützen können. Dazu gehört u. a. die Entspannungstechnik "Yoga Nidra" (yogischer Schlaf). Die Teilnehmenden werden mit einfachen und achtsamen Hinweisen durch die Übungen geführt, von den ersten Anfängen bis zur Stufe der Geübten.




Kursort

1.118

Brückstr. 1
41460 Neuss
Google-Maps-Karte

Termine

Datum
11.03.2021
Uhrzeit
17:00 - 18:30 Uhr
Ort
Virtueller Raum - Online Kurs
Datum
18.03.2021
Uhrzeit
17:00 - 18:30 Uhr
Ort
Virtueller Raum - Online Kurs
Datum
25.03.2021
Uhrzeit
17:00 - 18:30 Uhr
Ort
Virtueller Raum - Online Kurs
Datum
15.04.2021
Uhrzeit
17:00 - 18:30 Uhr
Ort
Virtueller Raum - Online Kurs
Datum
22.04.2021
Uhrzeit
17:00 - 18:30 Uhr
Ort
Brückstr. 1, Romaneum, Raum 1.118
Datum
29.04.2021
Uhrzeit
17:00 - 18:30 Uhr
Ort
Brückstr. 1, Romaneum, Raum 1.118
Datum
06.05.2021
Uhrzeit
17:00 - 18:30 Uhr
Ort
Brückstr. 1, Romaneum, Raum 1.118
Datum
27.05.2021
Uhrzeit
17:00 - 18:30 Uhr
Ort
Brückstr. 1, Romaneum, Raum 1.118
Datum
10.06.2021
Uhrzeit
17:00 - 18:30 Uhr
Ort
Brückstr. 1, Romaneum, Raum 1.118
Datum
17.06.2021
Uhrzeit
17:00 - 18:30 Uhr
Ort
Brückstr. 1, Romaneum, Raum 1.118

Seite 1 von 2




Gesundheitsbildung an Volkshochschulen

Als parteipolitisch, konfessionell und weltanschaulich unabhängige Bildungsinstitutionen stehen Volkshochschulen (vhs) in der Tradition der europäischen Aufklärung und sind der Demokratie und dem humanistischen Bildungsgedanken verpflichtet. Sie treten ein für das Recht auf „Bildung für alle“ und ein chancengerechtes Bildungssystem, in welchem alle Menschen die Möglichkeit haben, lebens-begleitend zu lernen. Mit jährlich rund 190.000 Gesundheitskursen und 2 Millionen Teilnehmer*innen1 leisten die 900 vhs in den Regionen Deutschlands einen flächendeckenden Beitrag zur Gesundheitsförderung......

PDF