Mein persönliches Aha! Erlebnis

"Kann man aus der Geschichte lernen? Bei den Vorträgen der beiden Historiker-Größen Jörn Leonhard und Thomas Kielinger in der VHS in diesem Herbst besteht die Möglichkeit ..."

/ Kursdetails

V403400V Reise durch die Gärten Europas III: Gärten der Renaissance in der Toskana, die Villa d’Este in Tivoli und Gärten in Veneto

Beginn Di., 26.04.2022, 19:00 - 20:30 Uhr
Anmeldebeginn 22.12.2021
Kursgebühr entgeltfrei
Dauer 1 Termin
Status Möglichkeiten zur Anmeldung: s. Kursdetails
Kursleitung

Das veränderte Verhältnis zwischen Mensch und Natur in der Renaissance zeigt sich auch in den Gärten. Die Natur wird nicht mehr als Feind betrachtet. Der Garten ist nicht mehr ummauert, sondern ist die Fortsetzung der Villa und öffnet sich zur Landschaft hin. Der Garten ist ein Ort, wo man die Schönheit der Schöpfung betrachtet und sich dem Studium widmet. Die Gärten der Renaissance sind auch ein Ausdruck des wiedererwachenden Interesses für die Antike (z. B. Villen der Patrizier in Rom, Pompeji), sie sind geometrisch und mit architektonischen Elementen gestaltet, mit einem umfassenden Bildprogramm. Die schönsten Beispiele der Renaissance-Gärten findet man in der Toskana, wo die Medici in und um Florenz ihre Villengärten anlegen ließen.



Bitte Kursinfo beachten


Kursort

E.129

Brückstr. 1
41460 Neuss
Google-Maps-Karte

Termine

Datum
26.04.2022
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Brückstr. 1, Romaneum, Raum E.129