Mein persönliches Aha! Erlebnis

"Kann man aus der Geschichte lernen? Bei den Vorträgen der beiden Historiker-Größen Jörn Leonhard und Thomas Kielinger in der VHS in diesem Herbst besteht die Möglichkeit ..."

/ Kursdetails

T403100 Über die Freiheit der Kunst und ihre Grenzen

Anmeldebeginn 17.12.2020
Anmeldeschluss
Beginn Do., 06.05.2021, 18:30 - 20:00 Uhr
Kursgebühr entgeltfrei
Dauer 1 Termin
Status Anmeldung möglich
Kursleitung

Moderne demokratische Staaten garantieren in ihren Verfassungen die Freiheit der Kunst als ein Grundrecht. Daher darf sich die Kunst, rechtlich betrachtet, (fast) alles erlauben. Aber die kontroversen Debatten über die Kunstfreiheit nehmen zu. Was kann und darf Kunst? Dürfen der Kunstfreiheit im Einzelfall auch Grenzen gesetzt werden? Oder ist die Freiheit der Kunst und damit letztlich die Demokratie bedroht, wenn etwa in Deutschland Teile eines Schmähgedicht über den türkischen Staatspräsidenten Erdogan verboten werden, auf der Fassade einer Berliner Hochschule ein umstrittenes Gedicht von Eugen Gomringer übermalt werden soll oder in internationalen Museen Bilder mit sexualisierten Sujets (vorübergehend) abgehängt werden? Sind diese Entscheidungen ein Zeichen von Respekt, von falsch verstandener Rücksicht oder Ausdruck einer Scheindebatte, die gesellschaftliche Gruppen gegeneinander aufhetzt? Im Vortrag werden historische und aktuelle Beispiele vorgestellt und kontrovers diskutiert.




Kursort

E.127

Brückstr. 1
41460 Neuss
Google-Maps-Karte

Termine

Datum
06.05.2021
Uhrzeit
18:30 - 20:00 Uhr
Ort
Brückstr. 1, Romaneum, Raum E.127