Mein persönliches Aha! Erlebnis

"It's complicated" - Politik ist komplex. Bei Veranstaltungen der politischen Bildung in der VHS können Sie sachkundigen Referenten Fragen stellen und sich so selber Ihre Meinung bilden."

/ Kursdetails

U501005V Die Situation der Uiguren und Kasachen in Xinjiang

Beginn Di., 30.11.2021, 18:30 - 20:00 Uhr
Anmeldebeginn 22.07.2021
Kursgebühr entgeltfrei
Dauer 1 Termin
Status Anmeldung möglich
Kursleitung

Rund 11 Mio. Uiguren lebt als Minderheit in der Provinz Xinjiang. Die muslimisch geprägte Region gehört seit 1949 zur Volksrepublik China. Seit dem Amtsantritt des ehemaligen Parteisekretärs von Tibet Chen Quanguo im August 2016 verschärft sich die Situation in der Provinz. Sayragul Sauytbay hat der Journalistin Alexandra Cavelius in mehreren Interviews ihre Geschichte erzählt. Diese steht in vieler Hinsicht exemplarisch für das Schicksal von Uiguren und Kasachen in China. Die kasachische Staatsbeamtin kam 2017 in eines der sogenannten "Berufsbildungslager". 2018 gelang ihr über Kasachstan die Flucht, heute lebt sie in Schweden.

Alexandra Cavelius wird über die Entstehung des Buches, das seit Wochen auf der Spiegel-Bestseller-Liste steht, berichten und Passagen des Augenzeugenberichtes vortragen. Die Moderation übernimmt die Sinologin Vivien Markert von der Universität Tübingen.





Kursort

E.129

Brückstr. 1
41460 Neuss
Google-Maps-Karte

Termine

Datum
30.11.2021
Uhrzeit
18:30 - 20:00 Uhr
Ort
Brückstr. 1, Romaneum, Raum E.129