Es tut so gut.

Schon 90 Minuten Yoga in der Woche helfen Ihnen, sich gesünder zu fühlen. Und das zu Recht: Yoga unterstützt Sie dabei, sich zu entspannen, konzentrierter zu sein, bewusster auf Ihren Körper zu hören. Ihr Körper wird gestärkt und Sie werden nach einem Yogakurs in der VHS Neuss wahrscheinlich genauso zufrieden nach Hause gehen, wie die vielen anderen Teilnehmenden in unseren vielfältigen Yogakursen.

Sollten die Kurse nicht stattfinden, wird automatisch das Entgelt nicht von Ihren Konten eingezogen. Sie können sich also sorgenfrei anmelden. 

Sonderrubrik / Yogakurse / Kursdetails

R612730K Der Beckenboden aus yogischer Sicht

Anmeldebeginn 19.12.2019
Anmeldeschluss
Beginn Sa., 09.05.2020, 10:00 - 13:00 Uhr
Kursgebühr 17,50 € (nicht ermäßigbar)
Dauer 1 Termin
Status Anmeldung möglich
Kursleitung
Bemerkungen Bitte bringen Sie bequeme Kleidung, dicke Socken, eine Decke und ein Handtuch mit.

Unser Beckenboden ist das Powerzentrum unseres Körpers. Eine optimal trainierte Beckenbodenmuskulatur kann deshalb für Gesundheit, Schönheit und Lebensfreude wahre Wunder wirken. Die Muskelarbeit des Beckenbodens ist willentlich steuerbar, auch wenn sich viele Frauen und Männer dessen nicht bewusst sind. Dieser Körperbereich mit seinem Einfluss auf Haltung, Wohlbefinden, Organtätigkeit, Gefühle und Ausstrahlung kann gezielt über yogische Techniken harmonisiert und trainiert werden. Lernen Sie durch dieses Seminar den Beckenboden in seiner ganzen Komplexität kennen. Die ausgewählten Körper- und Entspannungsübungen bieten die optimale Möglichkeit, sich einfühlsam mit der eigenen Mitte zu befassen, dienen aber auch als wertvolle Prophylaxe gegen Blasenschwäche, Inkontinenz, Erektionsstörungen, Rückenbeschwerden sowie Hüftprobleme. Er bietet ein Kombiprogramm und sorgt so für motivierende Abwechslung. Dieses Seminar ist sowohl für Frauen als auch für Männer geeignet.




Kursort

RO, R. 1.121

Brückstr. 1
41460 Neuss
Google-Maps-Karte

Kursort

RO, R. 2.117

Brückstr. 1
41460 Neuss
Google-Maps-Karte

Termine

Datum
09.05.2020
Uhrzeit
10:00 - 13:00 Uhr
Ort
Brückstr. 1, Romaneum, Raum 2.117