/ Kursdetails

W404180K Aus der Neuen Welt - 400 Jahre amerikanische Literaturgeschichte

Beginn Sa., 03.09.2022, 16:30 - 18:00 Uhr
Anmeldebeginn 14.07.2022
Kursgebühr 30,00 € (ermäßigbar)
Dauer 3 Termine
Status Anmeldung möglich
Kursleitung
Portrait

Woher kommt eigentlich die starke Religiosität der Amerikaner oder ihr optimistischer Wagemut? Warum folgen die Reden US-amerikanischer Präsidenten bestimmten rhetorischen Formen? Wie stilprägend waren die Autoren des "dark Romanticism" im 19. Jahrhundert?
Dieser Kurs widmet sich der (Kultur)geschichte der USA, welche anhand literarischer Werke von den Anfängen bis zur Gegenwart besprochen wird, beginnend in der Zeit der Besiedlung der Neuen Welt. Beispielsweise wird gezeigt, wie eine Rede des puritanischen Gouverneurs John Winthrop die politische Rhetorik bis zur Antrittsrede von Joe Biden im Jahr 2021 prägt. Beim zweiten Termin erkunden Sie das 19. Jahrhundert, in dem die USA ihre "kulturelle Unabhängigkeit‘ durch Autoren wie Edgar Allan Poe erlangten. In der dritten Sitzung befassen Sie sich mit der Moderne und Gegenwartsliteratur. Die Lektüre und anschließende Diskussion soll Fragen behandeln, die uns die USA besser verstehen lassen.




Clara Petino
(Clara Petino)

Kursort

1.21

Brückstr. 1
41460 Neuss
Google-Maps-Karte

Termine

Datum
03.09.2022
Uhrzeit
16:30 - 18:00 Uhr
Ort
Brückstr. 1, Romaneum, Raum 1.21
Datum
17.09.2022
Uhrzeit
16:30 - 18:00 Uhr
Ort
Brückstr. 1, Romaneum, Raum 1.21
Datum
08.10.2022
Uhrzeit
16:30 - 18:00 Uhr
Ort
Brückstr. 1, Romaneum, Raum 1.21